“Digitales Lernen im Beruf”

Digitales Lernen im Beruf

Rund 50 Teilnehmer kamen am 11. Juni 2014 in die Hochschule Hannover, um sich die Möglichkeiten des digitalen Lernens im Beruf zu informieren. Da Unternehmen mehr denn je auf einen aktuellen Wissensstand der Belegschaft angewiesen, stehen sie vor einer großen Herausforderung: Wie kann Know-how zielgerichtet und auf die individuellen Bedürfnisse angepasst ins Unternehmen fließen? Wie kann betriebliches Lernen in Zeiten der Flexibilisierung von Arbeitsorten und Arbeitszeiten organisiert werden?

Unsere Veranstaltung hat im Überblick verschiedene Lernformen des „Digitales Lernens“ dargestellt. Dazu gehören webbasierte Trainings (WBT), Lernspiele (Serious Games), Lernvideos ebenso wie Interaktive eBooks oder Webinare.

Unsere Referentin Frau Christina Gloerfeld von der FernUniversität in Hagen stellte zunächst Trends wie Massive Open Online Courses (MOOCs), Wearable Computing, Game-Based Learning oder Augmented Reality vor.

Im zweiten Teil ihres Vortrags vertiefte sie die Einsatzmöglichkeiten des „Mobilen Lernens“ anhand von zwei Praxisbeispielen aus einem Mobile Learning-Projekt vor. Das erste zeigt, wie eine Spedition Mobiles Lernen für Berufskraftfahrer einsetzt, um diese zu Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutz zu schulen. Im zweiten Fall werden Auszubildende zum Elektroniker durch mobile Lernangebote unterstützt, mit denen die Lernorte Berufsschule und Arbeitsplatz verbunden werden. In beiden Fällen konnten so unter anderem große Bereitschaft, Offenheit und Neugier für Mobiles Lernen, aber auch deutliche Lernerfolge nachgewiesen werden.

Die Präsentationen können Sie hier oder in der Download-Sektion herunterladen:

  • Prof. v. Mitschke-Collande, eBusiness-Lotse Hannover
    Denise Semke, eBusiness-Lotse Hannover
    Einführung
    Download als PDF (0,6MB)
  • Christina Gloerfeld, FernUniversität in Hagen
    Mobiles Lernen in der Beruflichen Praxis – Beispiele und Planung
    Download als PDF (3,6MB)

Die Videodokumentation:

 

Die Referentin:

Christina GloerfeldChristina Gloerfeld ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Lehrgebiet Bildungstheorie und Medienpädagogik der FernUniversität in Hagen. Als Mitglied der Forschungsgruppe Mobile Learning hat sie im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Verbundprojekt „Mobile Learning – Prozessbezogenes Informieren und Lernen in wechselnden Arbeitsumgebungen“ (2009-2012) mitgewirkt. Ziel des Projektes war es, mobile Lernmöglichkeiten für verschiedene Zielgruppen und Branchen zu entwickeln und umzusetzen. Im Rahmen des Masterstudiengangs “Bildung und Medien – eEducation” betreut sie ein Modul, das sich mit den Voraussetzungen für das Lehren und Lernen mit neuen Medien beschäftigt.

 

Ihre Ansprechpartnerin für diese Veranstaltung im eBusiness-Lotsen Team:

Denise SemkeDenise Semke

Projektmitarbeiterin

Tel.: +49 (0)511 9897 – 8469
E-Mail: semke@ebusiness-lotse-hannover.de




<< Zurück zur letzten Seite

Newsletter

Wenn Sie gerne über die kommenden Veranstaltungen des eBusiness-Lotsen Hannover informiert werden möchten können Sie sich hier eintragen. Der Newsletter erscheint nur bei wichtigen Veranstaltungen des eBusiness-Lotsen Hannover ca. einmal im Monat.

Newsletter anmelden

Ihre E-Mail-Adresse

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie dem eBusiness-Lotsen Hannover die digitale Speicherung und Nutzung der E-Mail Adresse. Der eBusiness-Lotse Hannover gibt keinerlei Kontaktdaten weiter. Die gespeicherten Daten werden ausschließlich für den eBusiness-Hannover-Newsletter genutzt.
Sie können den Empfang des Newsletters jederzeit abbestellen.

Kooperationsprojekt