Betriebsprozesse

Kundenorientierung, Effektivität und Effizienz der unternehmerischen Tätigkeit sind entscheidende Faktoren für die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens. Einen wichtigen Ansatz zur nachhaltigen Optimierung dieser Faktoren stellt das Geschäftsprozess-Management dar. Prozess-Management beschreibt das Zusammenspiel aus Führung, Organisation und Controlling, welches eine zielgerichtete Steuerung einzelner Geschäftsabläufe ermöglicht.

Das Prozess-Management ist auf die Erfüllung der Bedürfnisse der Kunden sowie weiterer Anspruchsgruppen ausgerichtet und trägt maßgeblich dazu bei, die strategischen und operativen Ziele eines Unternehmens zu realisieren. Ablauforientiert lässt sich ein Geschäftsprozess als „Management-Regelkreis“ mit vier Handlungsfeldern darstellen:

  • In der Phase des strategischen Prozessmanagements werden die strategischen Ziele eines Unternehmens festgelegt, Kernprozesse identifiziert, das Prozess-Management in der Unternehmensstrategie verankert und sichergestellt, dass die Kernprozesse die strategischen Ziele unterstützen.
  • In der Phase des Prozessentwurfs sind die Schritte Identifikation, Aufnahme, Dokumentation und Analyse der Geschäftsprozesse des Unternehmens erforderlich. In der Praxis hat es sich zudem bewährt, die IKT-Bedarfsanalysen in den Unternehmen auf der Grundlage von Prozess-Dokumentationen zu erarbeiten.
  • In der Phase der Prozessimplementierung werden die entworfenen Prozesse in Form von organisatorischen Maßnahmen und durch Einführung bzw. Integration verschiedener Informationssysteme umgesetzt. Neben Inhalten des Change Managements geraten dabei auch Fragestellungen zur betrieblichen Auswahl neuer IKT-Lösungen in den Blick.
  • Die Aufgabe des Prozesscontrollings ist es, durch eine laufende Prozessüberwachung festzustellen, ob die angestrebten Ziele und Verbesserungen erreicht wurden und Impulse für die Optimierung der Prozesse zu geben. Mit dem Übergang vom Prozesscontrolling zum strategischen Prozessmanagement schließt sich der Management-Kreislauf.

All dies entsprechend der hier skizzierten Schritte zu analysieren und fachkundig umzusetzen, ist für viele klein- und mittelständige Unternehmen eine große Herausforderung. Ein zentrales Anliegen des eBusiness-Lotsen Hannover liegt daher in der Sensibilisierung für die Notwendigkeit eines prozessorientierten Organisationsansatzes sowie der möglichen Unterstützungsleistung durch den Einsatz innovativer Informations- und Kommunikationstechnologien. Veranstaltungen im Angebotsschwerpunkt Geschäftsprozess-Management und IKT sollen daher einen ersten Beitrag leisten, diesen wichtigen Wettbewerbsfaktor zu erschließen und die notwendige Kompetenz der IT-Bewertung zu erreichen.

Newsletter

Wenn Sie gerne über die kommenden Veranstaltungen des eBusiness-Lotsen Hannover informiert werden möchten können Sie sich hier eintragen. Der Newsletter erscheint nur bei wichtigen Veranstaltungen des eBusiness-Lotsen Hannover ca. einmal im Monat.

Newsletter anmelden

Ihre E-Mail-Adresse

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie dem eBusiness-Lotsen Hannover die digitale Speicherung und Nutzung der E-Mail Adresse. Der eBusiness-Lotse Hannover gibt keinerlei Kontaktdaten weiter. Die gespeicherten Daten werden ausschließlich für den eBusiness-Hannover-Newsletter genutzt.
Sie können den Empfang des Newsletters jederzeit abbestellen.

Kooperationsprojekt