Konnektivistischer Lerngedanke

Der Konnektivismus betrachtet Lernen in einem Netzwerk, welches Wissen gemeinsam generiert. Der Lernenden kann auf das bereitgestellte Wissen anderer Lernenden als auch auf nicht-menschliche Quellen im Netzwerk zurückgreifen. Ein Beispiel für diesen Ansatz sind MOOCs. (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Konnektivismus)

<< Zurück zur letzten Seite

Kooperationsprojekt